Momentanes Problem beim Laden dieses Menüs. Ähnliche Artikel finden > > > > > > > "/> Böker Schärfband Sortiment Work Sharp, 09DX010
Lagernd
14,95€
Netto 14,95€
-
+

Beschreibung

  • Körnungen 80
  • Körnungen 220
  • Körnungen 6000
  • Hersteller Art.-Nr.: WSSA0002012

Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 41 g
  • Modellnummer: WS2012
  • EAN/UPC: 4045011085253
  • ASIN: B00A5S0AZM
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 11. November 2012
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 7.114 in Sport & Freizeit ()
    • Nr. 9 in > > >
    • Nr. 9 in > > >
    • Nr. 1906 in > >
  • Möchten Sie oder uns ?


BkerSchrfbandSortimentWorkSharp09DX010-B00A5S0AZM

Kunden, die diese Seite sehen, könnten sich für diese gesponserten Links interessieren

()

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
2 Sterne
0
1 Stern
0
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von am 24. April 2015
Verifizierter Kauf
Ich halte die Schleifbänder für den Work Sharp für ganz ausgezeichnet. Habe mir das Gerät nebst Schleifbändern vor nun weit über einem Jahr zugelegt und es bis heute nicht bereut. Da ich anfangs vermutete, die Lebensdauer der Bänder sei ziemlich begrenzt, kaufte ich mir gleich noch zahlreiche Ersatzbänder, die -zugegeben- nicht ganz billig sind. Meine Bedenken haben sich jedoch als nicht richtig erwiesen. Bis zum heutigen Tage ist noch nicht ein einziges der Bänder gerissen ! Die Schleifwirkung aller Körnungen lässt selbstverständlich im Laufe der Monate nach, ist jedoch immer noch ausreichend gut. Im Gegenteil: Da man Messer zum Nachschleifen nicht unbedingt mit einem nagelneuen Band bearbeiten muss, genügt es in der Regel ein bereits intensiver genutztes zu verwenden, was auch den Vorteil bietet, dass nicht zu "aggressiv" abgeschliffen wird. So verwende ich regelmäßig Bänder mit einer unterschiedlichen Abnutzungsstruktur und kann so sehr schön den Grad des Abschleifvorgangs beeinflussen. Für die 6000er Bänder habe ich mir noch eine kleine "Raffinesse" einfallen lassen. Von diesen habe ich mir auch einen gewissen Vorrat angelegt. Auf intensiver genutzte 6000er Bänder trage ich noch div. Polierpasten auf, mit denen ich nach der üblichen Schleifprozedur die Schneiden bearbeite. Auf diese Weise ist es dann tatsächlich auch möglich, bei entsprechend gutem Stahl die Schärfe auf "Rasiermesserschärfe" zu bringen, indem man den Poliervorgang öfters wiederholt. Ein Abziehen mit einem Leder o.ä. ist dann nicht erforderlich. In Kritiken wird oft bemängelt, dass mit dem Worksharp nicht wirklich Rasiermesserschärfe zu erzielen sei.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von am 5. März 2015
Verifizierter Kauf
Ich habe einige Messerschärfer ausprobiert. Mit einem einfachen Schleifstein kam ich sehr gut zurecht. Mittels eines Youtube-Filmchens habe ich mir die Basics des Messerschleifens angeeignet und dann geübt. Meine Messer sind gewohnheitsmäßig sehr scharf. Wenn da nur nicht die viele Zeit gewesen wäre, die man beim regelmäßigen Schleifen verbringt. - Ich möchte mich kurz fassen: dieses Gerät beherrscht die richtigen Schleifwinkel und damit eines der zentralen "Geheimnisse" des Schleifens prinzipbedingt. Man drückt das Messer an eine Auflagefläche und zieht es zügig an sehr feinem Schleifband vorbei, das just im richtigen Winkel über die Schneide läuft. Dann wechselt man auf die andere Seite und wiederholt das Ganze. Auch hier gilt: Youtube liefert ein paar Filmchen für den, der es genau wissen möchte. Danach sind die Messer scharf! Noch schärfer als ich es zuvor gewohnt war. Einmal im Schleifrausch nahm ich mir gleich noch die Scheren im Haus vor - und dann die Messer und Scheren der Familie. Mit anderen Worten: dieses Gerät tut was es soll - und das richtig gut, schnell und einfach.
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von am 4. Juli 2014
Verifizierter Kauf
Ich schleife seit Jahren meine Messer per Hand mit verschiedenen Schleifsystemen. Aber irgendwann kommt man an einem Punkt, wo man mit einem Gerät nacharbeiten muss.
Ich hab es per Hand versucht und brauchte über eine Stunde um die Klinge wieder einem Grundschliff zu verpassen. Dies kann man aus meditativen Gründen natürlich machen, aber nach einigen Bier und Whisky kamen selbstzweifel auf.
Da ich das schleifen meiner (Rasier-) Messer vor vielen Jahren von einem alten Messermacher lernte, wußte ich, das schnelllaufende Schleifmaschinen Gift für Messerklingen sind. Und für so eine Werkstatt wie mein Lehrmeister hatte, hab ich weder Geld noch Platz.
Nach einiger Suche kam ich auf Work Sharp Schärfgerät. Keine Riesenmaschine und die Schleifbänder sind erschwinglich.

Ich habe mit den Schleifbänden nun schon einige Messer geschliffen und habe immer noch den ersten Satz im Gebrauch. Die Standzeiten sind sehr gut.
Wenn die Klinge sehr stumpf ist, sollte man entgegen der Empfehlung, sofort das grobe (grüne) Band einsetzten. Und die Klinge nur ein paar Mal darüber ziehen. Das spart einiges an Zeit und schont das rote Band.
Sehr überrascht hat mich das graue Band für den Feinschliff. Es ist fast so gut, als wenn ich die Klinge über den Streichriemen ziehe - aber nur fast.
Wenn man sich mit seinem Messer (oder Axt) rasieren möchte, muss man doch zum Lederriemen ziehen ( Funktioniert nur bei qualitativ hochwertige Stahl).
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von am 5. November 2016
Verifizierter Kauf
Der Work Sharp ist wirklich ein schnelles einfach zu bedienendes schleifgerät zum schärfen aller arten von werkzeugen egal ob messer axt mit oder ohne wellenschlif. Ich habe mir gleich 2 sets bänder gekauft damit ich abgedeckt bin. kleiner tipp noch beim grauen feinschliffband, falls es starke abnutzungen hat, einfach etwas polierpaste dünn auftragen bewirkt ware wunder beim feinschliff
War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von am 24. Februar 2015
Verifizierter Kauf
Das Work Sharp Schärfgerät läßt sich gut handhaben. Auch der handwerklich Ungeübte kommt damit zurecht. Ich rege allerdings an, dass die Körnung der Schleifbänder noch einmal überdacht wird. 80er und 200er sind O.K. Aber danach gleich 6000er ? Zwischen 200 und 6000 wünsche ich mir z.B. ein Schleifband von 800 oder 1000.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen



Ähnliche Artikel finden

  • > > >
  • >
  • > > >